Durch Eheberatung und Familientherapie einen netten, liebevollen Umgang finden

Lösungen zu einem netten, friedlichen, freundlichen Miteinander erarbeiten

Entscheiden Sie sich wofür Sie sind, statt wogegen Sie sind, finden Sie Lösungen. Das Wogegen bringt nur eine schlechte Stimmung in ihre Beziehung.  Mit dem Gedanken, wo, was und wie verbessert werden kann, können Sie ihre Beziehung zueinander in ein gutes Miteinander verändern.

Ich arbeite mit positiver Verstärkung und erarbeite mit Ihnen Lösungsvorschläge und Wege, wie Sie ihr Ziel eines verständnisvollen, empathischen Aufeinander – Zugehen und eines freundlichen, netten Miteinander erreichen können.

Um ein friedliches, nettes, freundliches Miteinander in ihrer Beziehung zu verwirklichen, ist die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann ein ganz wesentlicher Punkt.

In unserer modernen Gesellschaft soll und darf Gleichberechtigung kein Thema mehr sein.

In meiner Praxis für Eheberatung, Paartherapie und Familientherapie erfahre ich leider, dass das Thema Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann in einigen Beziehungen noch nicht richtig durchgedrungen ist und verwirklicht wird. So zu sagen, ist das Wort Gleichberechtigung in manchen Partnerschaften ein Fremdwort, das zuerst einmal definiert werden muss.

Ich werde, um Missverständnisse zu vermeiden in diesem Artikel das Wort Gleichberechtigung zunächst einmal definieren.

Definition Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann:

  • Gleichberechtigung heißt ein friedliches, freundliches, nettes, respektvolles, wertschätzendes, empathisches Miteinander im Privatbereich, wie auch im beruflichen Bereich zu führen bzw. herzustellen.
  • Im beruflichen Bereich gilt gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit.
  • Führungspositionen sollen zu 50 % mit Frauen besetzt sein.
  • Gleiche Bildungschancen für Mädchen und Jungen.
  • Gleichstellung von Frau und Mann in Politik und Gesellschaft.

In meiner Praxis für Eheberatung, Paartherapie und Familientherapie geht es natürlich meistens um die Gleichberechtigung von Frau und Mann in der Beziehung und Familie

Da eine gute Paarbeziehung der Eltern auch Grundlage für ein angenehmes, empathisches, verständnisvolles Familienleben ist, gehe ich in diesem Artikel auf die Beziehung von Paaren, bzw. von Eltern ein.

Die Paare, die bei mir in der Eheberatung, Paartherapie und Familientherapie Unterstützung suchen, entscheiden sich gemeinsam für die Beratung.

Um keinen falschen Eindruck zu erwecken, möchte ich an dieser Stelle auch ganz klar sagen, dass sehr viele verständnisvolle Männer Initiator zur Eheberatung, bzw. Paartherapie sind.

In manchen Fällen lehnt ein Partner das Beratungsangebot komplett ab, der andere Partner kommt zum Einzelcoaching, um sich Tipps zu holen, wie der Partner, der die Unterstützung ablehnt, überzeugt und motiviert werden kann einen Beratungstermin wahrzunehmen, um sich aus eigener Erfahrung ein Bild machen zu können.

Lässt sich der beratungsablehnende Partner nicht für einen Probetermin motivieren, führe ich mit dem ratsuchenden Partner ein Einzelcoaching durch, um ihn zu entlasten und Tipps zu geben, wie er die momentan bestehenden Beziehungsprobleme verändern kann.

Bemerkt der beratungsablehnende Partner Veränderungen im Verhalten des ratsuchenden Partners, besteht immer noch die Möglichkeit ihn für die Beratung zu gewinnen, da ihm Verbesserungen in seiner Beziehung auffallen.

Auch mit dieser schwierigen Voraussetzung haben Paare ihre Therapie erfolgreich abgeschlossen und einen guten Weg gefunden, um ihre Beziehung so zu gestalten, dass sie sich beide wieder in ihrer Beziehung wohl und zufrieden fühlen.

Ideale Voraussetzung für eine Eheberatung ist die gemeinsame Entscheidung beider Partner zur Beratung, da beide Partner ihre Beziehung verbessern wollen und bereit sind an sich zu arbeiten, um wieder step by step aufeinander zuzugehen und aufeinander einzugehen.

Diese Paare stellen ihre Beziehung nicht in Frage, sondern pflegen sie wie einen wertvollen Schatz.

Auch bei manchen Paaren, die sich gemeinsam für die Eheberatung oder Paartherapie entscheiden, kommt im Verlauf der Beratung ans Licht, dass unter anderem ein starkes Ungleichgewicht zwischen Frau und Mann zu den momentanen Beziehungsproblemen führt.

In einigen Fällen ist es dem Mann gar nicht bewusst, wie sich die Partnerin in der Beziehung fühlt. Sie haben eine schlechte Kommunikation aus sehr unterschiedlichen Gründen. Sie sprechen zu wenig miteinander. Sie führen keine Beziehungsgespräche, in denen sie sich ihre Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche mitteilen.

In der Eheberatung und Paartherapie werden mit den Paaren an, für sie relevanten Beispielen, Übungen durchgeführt, um eine gute, friedliche, verständnisvolle Kommunikation zu erhalten.

In der Beratung werden die Paare sensibilisiert auf die gegenseitige Gefühlsebene und die gegenseitigen Bedürfnisse einzugehen. Ist einer der Partner nicht gewohnt sich auf die Gefühlsebene einzulassen, lernt dieser Partner schrittweise seiner Freundin seine Gefühle und Bedürfnisse mitzuteilen und auf die Gefühle und Bedürfnisse seiner Partnerin einzugehen. So nähert sich das Paar step by step.

In der Eheberatung und Paartherapie lernen die Paare an Hand von Theorie und praktischen Übungen ihre erarbeiteten Verbesserungsvorschläge umzusetzen. Zum Verfestigen des neuen Verhaltens gebe ich den Paaren Übungen zum Thema der Sitzung für zu Hause mit. So können sie die neuen Erkenntnisse in ihren Alltag integrieren.

Durch eine gute Kommunikation, den Austausch von Gefühlen und Bedürfnissen, das Eingehen auf den Partner, konstruktives Diskutieren, gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung, Verständnis für einander haben und sich ganz bewusst Zeit für den Partner zu nehmen, entsteht ein nettes, liebevolles, friedliches und freundliches Miteinander in ihrer Beziehung.

Möchten Sie auch eine gute Beziehung, in der Sie nett, freundlich und liebevoll miteinander umgehen und offen und verständnisvoll über ihre Wünsche und Bedürfnisse sprechen können? Ich unterstütze Sie gerne dabei.

Hier gelangen Sie zu meinem Beratungsangebot Eheberatung  / Paartherapie

Für die Region Mannheim, Weinheim, Viernheim, Heidelberg

Die Familienhilfe24 aus Weinheim befindet sich in Baden-Württemberg, nahe der Städte Heidelberg und Mannheim. Der Einzugsbereich der Familienhilfe24 umfasst die Orte: Birkenau, Viernheim, Hemsbach, Laudenbach, Heppenheim, Bensheim, Heddesheim, Ladenburg, Schriesheim, Frankenthal, Mörlenbach. Heidelberg , Mannheim, Mosbach, Worms, Bürstadt, Schriesheim, Lorsch, Wald-Michelbach, Ludwigshafen am Rhein, Schwetzingen, Rheinau, Frankenthal, Ladenburg, Lampertheim, Brühl, Oftersheim, Ketsch, Mannheim und Speyer

Mein Name ist Terry Ann Larsen. Ich bin Diplom Sozialarbeiterin (FH) und Familientherapeutin (IGST)

Erfahrungen & Bewertungen zu Terry Ann Larsen

Psychomeda Zertifikat

Psychomeda-Zertifikat

Mitglied im DBSH

Beratungstermine nach Vereinbarung

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

06201-4858816

Beratungen sind in deutscher als auch in englischer Sprache durchführbar

Praxis Weinheim/Viernheim
Familienhilfe24
Wernher-von-Braun-Straße 5
68519 Viernheim (OST)

Praxis Mannheim
(Nähe Wasserturm)
Familienhilfe24
Terry Ann Larsen
Augustaanlage 7-11
68165 Mannheim
0621-58674220