So führen Sie ihre Paarbeziehung

problemlos und harmonisch

Tipps für eine glückliche Langzeitbeziehung

Wieso erst etwas tun, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist? Ist es nicht einfacher ihre Beziehung bzw. ihre Ehe, wie eine wertvolle Blume zu pflegen, als ab zu warten bis Probleme entstanden sind und Sie sich häufig streiten?

Glückliche Menschen sind ausgeglichen und geraten dadurch weniger in Hektik und Streit. Sie richten ihr Augenmerk auf positive Ereignisse und achten darauf täglich etwas Gutes für sich zu tun. Sie sorgen präventiv für ihr Wohlergehen und sind entspannt.

Ein Vergleich, der Ihnen aus ihrem Alltag bekannt ist, ist z.B. Sie kümmern sich täglich um eine gute Zahnpflege. Sie gehen ganz entspannt zu ihrem Kontrolltermin bei ihrem Zahnarzt, weil Sie wissen, dass Sie sich um ihre Zahnpflege gekümmert haben. Genauso, wie Sie sich um ihre Zahnpflege präventiv kümmern, können Sie sich um ihre Paarbeziehung, ihre Ehe und ihr Wohlergehen kümmern.

Um ihre Paarbeziehung auf einem Niveau zu halten, dass von Offenheit, gegenseitigem Vertrauen, Wertschätzung, einvernehmlichen Lösungen, Respekt, Toleranz und vor allem von einer guten Kommunikation gekennzeichnet ist, erhalten Sie von mir wertvolle Tipps. So können Sie mit ihrem Partner ein Team werden, das gemeinsam durch alle Lebenslagen geht und durch überstandene Krisen gestärkt wird.

Zu meinem Beratungsangebot  „Eheberatung-Paartherapie“ 

Zusammenhalten als Team:

Sie sind ein Team, halten zusammen und demonstrieren dies auch nach außen im privaten Bereich bei Verwandtschaft, Freunden und Bekannten, wie auch im Berufsleben. Sie sind ein Paar und lassen sich durch nichts und niemanden trennen. Sie halten zusammen was auch immer auf Sie zukommt. Sie stehen zueinander und unterstützen sich gegenseitig.

 

Wie können Sie sich als gutes Team präsentieren?

An Hand einiger praktischen Beispiele erkläre ich Ihnen, wie Sie ihr Umfeld fast mühelos davon überzeugen können.

Bevor Sie Termine mit anderen Personen vereinbaren, sagen Sie, Sie möchten zuerst mit ihrem Partner/Mann darüber sprechen, um abzuklären, ob dieser Termin für ihn okay ist oder, ob Sie zu diesem Zeitpunkt eine vorher getroffene Verabredung haben. So erfährt die andere Person gleich, dass ihr Partner für Sie wichtig ist und Sie Dinge gemeinsam besprechen. Ihrem Partner zeigen Sie dadurch auch ihre Wertschätzung gegenüber ihm. Also hat ihr Verhalten gleich zwei positive Wirkungen.

Erwähnen Sie ihren Partner öfter positiv in Gespräche und erzählen von ihren gemeinsamen Unternehmungen, erkennen ihre Bekannten oder Kollegen, dass Sie eine gute Beziehung führen und als Team zusammenhalten.

Es ist ganz wichtig, falls jemand aus ihrer Verwandtschaft oder aus ihrem Freundeskreis schlecht über ihren Partner spricht, ihren Partner zu verteidigen. So merkt der Betreffende gleich, dass Sie zu ihrem Partner stehen und nichts auf ihn kommen lassen. Sie können noch hinzufügen, dass Sie mit ihrem Partner ganz andere Erfahrungen haben. Spätestens dann sollte der Gesprächspartner merken, dass es keinen Sinn macht das Gespräch auf dieser Ebene fortzusetzen, ansonsten können Sie die Unterhaltung abbrechen und sagen über dieses Thema möchten Sie nur im Beisein ihres Partners reden. Mit dieser Antwort setzen Sie wieder ein klares Zeichen.

Sollten Bekannte zu ihnen sagen, ihr Partner habe schlecht über Sie gesprochen, erwidern Sie am besten in einem ganz ruhigen Ton, dass Sie dieses Gespräch nur gemeinsam mit ihrem Partner fortsetzen möchten, um Missverständnisse zu klären. So können Sie von Anfang an Intrigen abwenden. Macht der Bekannte einen Rückzieher, indem er sagt er möchte kein Gespräch zu Dritt führen, können Sie eine eindeutige Schlussfolgerung ziehen.

Im Laufe der Zeit erkennt ihr Umfeld, dass Sie als Paar zusammenhalten und sich nicht von Bekannten manipulieren lassen. Damit ihr Partner auch merkt, wie toll Sie hinter ihm stehen, sollten Sie mit ihm die in den Beispielen erwähnten oder ähnlichen Gegebenheiten besprechen.

Außerdem ist es wichtig ihrem Partner zu zeigen, dass Sie für ihn da sind, wenn er Sie braucht. Sie ihn unterstützen, ihm zu hören, wenn er einen stressigen Tag hatte oder frustriert ist. Durch das Gefühl der Geborgenheit, motivieren Sie sich gegenseitig und geben sich Energie.

Gemeinsam sind Sie stärker.

 

Gute Kommunikation miteinander:

Eine gute Kommunikation ist Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung. Es ist wichtig, dass Sie sich ihre Wünsche und Bedürfnisse sagen. Sie sind zwei Individuen mit zwei Herkunftsfamilien und unterschiedlichen Erfahrungen. Es ist besser Dinge anzusprechen, als sich den Kopf zu zerbrechen und zu rätseln. Um Missverständnisse zu vermeiden, müssen Sie ihre Bedürfnisse und Wünsche mit Ihrem Partner besprechen.

Es ist für Sie hilfreich, wenn sie gemeinsam beschließen sich abends für einander Zeit zu nehmen, um sich über ihren Tag mit seinen freudigen und frustrierenden Ereignissen aus zu tauschen. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch ihre Wünsche und Bedürfnisse ansprechen, gemeinsame Pläne schmieden und auf einander eingehen. So können Sie in ruhiger, entspannter Atmosphäre ihren Tag ausklingen lassen.

 

Balance zwischen Nähe und Distanz finden:

Sind Sie beide so veranlagt, dass Sie gerne viel Zeit mit einander verbringen möchten, gibt es keine Schwierigkeiten. Ist ein Partner sehr freiheitsliebend und der andere hat das Bedürfnis nach viel Zweisamkeit, ist ein Kompromiss, mit dem beide Partner einverstanden und zufrieden sind die beste Lösung. Hier sind individuelle Lösungen gefordert. Fühlt sich ein Partner eingeengt, ist es für eine gute Paarbeziehung wichtig ihm den gewünschten Freiraum zu lassen.

Das Bedürfnis nach Freiraum hat nichts mit der Liebe zum Partner zu tun. Sie dürfen den Wunsch nicht gegen sie gerichtet sehen. Das Bedürfnis nach Freiraum oder Nähe wird durch ihre Herkunftsfamilie, ihr Umfeld, ihre Erziehung und die bisher erlebten Erfahrungen geprägt. Oft ziehen sich gegensätzliche Partner an, die dann einen Kompromiss finden, der einen goldenen Mittelweg entspricht.

Für eine harmonische Paarbeziehung ist es sehr wichtig, dass jeder Partner einen eigenen Raum hat und dadurch die Möglichkeit besteht sich zurückziehen zu können. Es ist ein Grundbedürfnis der Menschen einen eigenen Raum zu haben, so zu sagen ihren eigenen Bereich. In ihrem Raum haben Sie Platz für ihre persönlichen Dinge und Angelegenheiten. Ihren eigenen Raum können Sie nach ihren Vorstellungen einrichten und gestalten. Es ist egal, ob ihr Partner ihr Schmuckkästchen oder ihren Spiegel kitschig findet. Sie sollen sich in ihrem eigenen Raum wohlfühlen. Das gleiche gilt für den eigenen Raum ihres Partners. Sieht sein Raum wie ein Technikstudio aus und er fühlt sich dort wohl, ist es okay.

Fragt ihr Partner Sie um Unterstützung und möchte Ratschläge von ihnen, da er Sie für die geschicktere Raumdesignerin hält, sind andere Voraussetzungen gegeben. In diesem Fall setzen Sie sich zusammen und entwerfen gemeinsame Pläne.

 

Pepp in ihre Paarbeziehung bringen:

Mit Pepp in ihre Beziehung bringen meine ich nicht, dass Sie jede Woche eine Erlebnisreise buchen sollen, sondern, dass Sie ihrem Partner ihre Wertschätzung zeigen. Wie immer beruht dies bei einer guten Beziehung auf Gegenseitigkeit. Wie können Sie ihr Vorhaben in die Tat umsetzen?

Sie können ihrem Partner durch kleine Gesten im Alltag eine Freude bereiten. Sie können ihrem Partner zeigen, dass er für Sie wichtig ist, indem Sie sich Zeit für ihn nehmen. Einfach auch einmal einen beruflichen Termin verlegen, weil ihr Partner gerade zu diesem Zeitpunkt frei hat und sie gemeinsam etwas unternehmen möchten. Gemeinsame, schöne Erlebnisse stärken ihre Paarbeziehung. Sie gehen auf einander ein und freuen sich über die zusammen verbrachte schöne Zeit. Sie haben ein neues Erlebnis kreiert, auf das Sie später gemeinsam zurückblicken können. Schöne Erinnerungen versetzen Sie in die Stimmung zurück, die Sie zu diesem Zeitpunkt hatten.

Sie können ihrem Partner unverhofft ein tolles Geschenk machen. Es sollte etwas sein, was er sich schon immer gewünscht hat.

Wenn Sie mitbekommen, dass bei ihrem Partner etwas defekt ist und Sie ihm diesen Gegenstand schenken, freut er sich sicherlich darüber.

Sie können aber auch zusammen einen größeren Ausflug, Besuche von Veranstaltungen und Konzerten planen. So wissen Sie genau, dass es ihrem Partner Freude bereitet.

Freude schenken, in welcher Weise auch immer bringt Pepp in ihre Paarbeziehung und stärkt ihr Wir-Gefühl.

 

Bedürfnisse ansprechen, wie Sie von ihrem Partner behandelt werden möchten

Wie Sie ihre Bedürfnisse gegenüber ihrem Partner äußern können, in denen er Sie persönlich verletzt, weil er Sie z.B. laut und fordernd anspricht. Es kommt immer auf die Situation an, in der er dies tut. Findet ihr Gespräch im privaten Rahmen statt, d.h. Sie sind mit ihm alleine, können Sie das Thema sofort in einem sehr ruhigen Ton ansprechen. Am besten Sie sagen, dass Sie sich verletzt fühlen, weil er mit Ihnen laut und bestimmend geredet hat. Sie sind so einen Umgangston nicht gewohnt und halten diesen Ton in einer Paarbeziehung für unangebracht. Sie möchten mit Respekt behandelt werden und erwarten einen ruhigen Umgangston und Einfühlungsvermögen von ihrem Partner.

Reagiert ihr Partner auf ihre Antwort erstaunt und sagt, es sei ihm gar nicht aufgefallen, ist es sinnvoll mit ihm zu vereinbaren, dass Sie ihn regelmäßig darauf aufmerksam machen werden, wenn sein Tonfall wieder laut und fordernd gegenüber Ihnen wird. Entschuldigt sich ihr Partner und geht auf ihren Vorschlag ein, ist ihm das Thema auch wichtig. Jetzt können Sie die Idee einbringen sich öfter zusammen zu setzen und über ihre Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen, damit solche Situationen künftig nicht mehr vorkommen. In diesen Gesprächen können Sie sich   offen und vertrauensvoll über ihre Gefühle und Wünsche in einer entspannten Atmosphäre unterhalten.

 

Konstruktive Kritik heißt den Partner unterstützen

Konstruktive Kritik äußern heißt den Partner zu unterstützen und Lösungsvorschläge einzubringen. Von Anfang an gleich deutlich machen, dass Sie für und nicht gegen ihren Partner sind. So kommt eine gute Stimmung auf und Sie können in Ruhe über die neuen Ideen diskutieren und gemeinsam ein Brainstorming machen. Aus der Ideensammlung können Sie sich die besten Vorschläge aussuchen. Durch das gemeinsame Betrachten kommen mehrere Sichtweisen zusammen, wodurch das Gesamtbild mehrere Blickwinkel enthält.

 

Verzeihen ist für eine gute Paarbeziehung sehr wichtig

Sie haben eine gemeinsame Lösung gefunden, ihr Partner hat sich bei Ihnen entschuldigt, Sie haben die Entschuldigung angenommen und sich darüber gefreut. Das vorübergehende Problem ist zur Zufriedenheit beider Partner gelöst. Also ist das Thema erledigt und verarbeitet, da Sie sich gemeinsam darüber unterhalten haben, sich gemeinsam damit auseinandergesetzt haben und eine gute Lösung dafür erarbeitet haben. Wieso immer wieder alte Wunden aufreißen und sich dadurch den damaligen Verletzungen aussetzen? Sie können die Vergangenheit nicht ändern und für die Zukunft haben Sie gemeinsam eine einvernehmliche Lösung gefunden, mit der Sie sich beide wohlfühlen.

Sich zu entschuldigen und eine Entschuldigung anzunehmen ist eine Stärke und zeigt die Wertschätzung gegenüber dem Partner ganz deutlich. So wird zusätzlich auch ihr Zusammenhalt gestärkt.

 

Den richtigen Zeitpunkt für ihre gemeinsamen, vertrauensvollen Gespräche wählen

Sie wollen sich mit ihrem Partner über den Tagesablauf austauschen, ihre gegenseitigen Wünsche und Bedürfnisse mitteilen, gemeinsame Pläne schmieden, sich Zeit für einander nehmen und mit einander reden. Da kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Ist ihr Partner gestresst von der Arbeit, Sie sind hektisch, weil Sie noch zum Sport wollen, ist dies nicht der richtige Moment für ihr Gespräch. Sie sollten das Gespräch nach dem Sport verlegen. So hat ihr Partner Zeit sich zu erholen und kann richtig zu Hause ankommen. Sie haben keinen Termindruck und sind nach dem Sport gut gelaunt. Dies ist ein guter Zeitpunkt für diese Gespräche. Sie können sich jetzt einen schönen, entspannten Abend gestalten und in aller Ruhe reden. Sie können zusammen etwas essen, Tee trinken oder einfach eine andere gute Idee verwirklichen, die ihnen beiden Spaß macht. In dieser entspannten Atmosphäre können Sie sich gemütlich unterhalten.

Eine gute Kommunikation, Vertrauen, Offenheit, einvernehmliche Lösungen, gegenseitige Wertschätzung, Respekt, Toleranz, Einfühlungsvermögen und gemeinsame Ideen umsetzen sind die Eckpfeiler für eine harmonische Langzeitbeziehung. Sich mitteilen, sich in ihrer Paarbeziehung Geborgenheit geben, auf einander eingehen und in die Zukunft blicken ist der Weg zu einem guten Neustart in ihrer Beziehung.

Viele Paare, die bei mir in der Eheberatung, Paartherapie waren, können bestätigen, dass sie durch die Beratung wieder auf den Weg zu einer guten Paarbeziehung gefunden haben oder ihnen ein Neustart ihrer Beziehung gelungen ist, weil sie unter anderem auch die im Artikel beschriebenen Ratschläge umgesetzt haben.

Zu meinem Beratungsangebot  „Eheberatung-Paartherapie“ 

Mein Name ist Terry Ann Larsen. Ich bin Diplom Sozialarbeiterin (FH) und Familientherapeutin (IGST)

Psychomeda Zertifikat

Mitglied im DBSH

Beratungstermine nach Vereinbarung

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

06201-4858816

Beratungen sind in deutscher als auch in englischer Sprache durchführbar

Praxis Weinheim/Viernheim
Familienhilfe24
Wernher-von-Braun-Straße 5
68519 Viernheim (OST)

Praxis Mannheim
(Nähe Wasserturm)
Familienhilfe24
Terry Ann Larsen
Augustaanlage 7-11
68165 Mannheim
0621-58674220